Luzerner Theater, Tanz 18: Celebration! Uraufführungen von Andonis Foniadakis und Cayetano Soto, «Naked Ape» von Fernando Hernando Magadan, Première, veröffentlicht auf www.innerschweizonline.ch, www.bochumer-zeit und http://www.leonardwuest.en-a.ch/ung.net

Luzerner Theater Tanz 18: Celebration

Luzerner Theater Tanz 18: Celebration

 

Produktionsteam:

Fernando Hernando Magadan Choreografie/Bühne/Kostüme
Cayetano Soto Choreografie/Bühne/Kostüme
Andonis Foniadakis Choreografie/Bühne
Julien Tarride Komposition/UA
Tassos Sofroniou Kostüme
Mariella von Vequel-Westernach Licht
Zoran Marković Choreografische Assistenz/Probenassistenz
Mikiko Arai Choreografische Assistenz «Malasombra»
Sandra Marín Garcia Einstudierung «Naked Ape»
Lucie Machan Dramaturgie
Kathleen McNurney Künstlerische Leiterin «Tanz Luzerner Theater»

Besetzung:

Chiara Dal Borgo, Samuel Déniz Falcón, Rachel P. Fallon, Davidson Farias, Chuck Jones, Rachel Lawrence, Salome Martins, Aurélie Robichon, Anton Rosenberg, Eduardo Zúñiga

Rezension:

Zum 175-Jahr Jubiläum hat sich die Sparte Tanz des Luzerner Theaters selber ein Geschenk gemacht: Zum ersten Mal wurden drei verschieden Choreografen eingeladen, um einen Abend zu gestalten.

Das sind der Spanier Cayetano Soto mit «Malasombra», einem Stück über das Leben der kubanischen Sängerin La Lupe, der in Frankreich lebende Grieche Andonis Foniadakis mit «Shades», beides Uraufführungen, und Fernando Hernando Magadan, selber noch Tänzer im renommierten Nederlands Dans Theater. Er zeigt eine Schweizer Erstaufführung des Stücks «Naked Ape».

Man könnte nun die Hintergründe dieser drei Stücke erklären, über die Kostüme reden, über die Lichteffekte, die Musik. Man könnte von teilweise rasend schnellen Tanzschritten schwärmen, von komplexen Hebungen, die mit einer unheimlichen Leichtigkeit daherkommen, von skurrilen, witzigen, emotionalen Momenten. All das würde aber nicht ansatzweise wiedergeben, was das Ensemble dem Publikum mit «Celebration!» auf der Bühne des Luzerner Theaters bietet, was an diesem Abend im wahrsten Sinne des Wortes „zelebriert“ wird. Hier ein paar Impressionen, für alles andere selber hingehen und sich begeistern lassen!

In «Malasombra» trifft man auf die exzentrische La Lupe, auf ihren Stolz, ihre Kraft, ihre Sinnlichkeit. Die unglaublich präzisen Schritt-Abläufe, die Tanzlust des Ensembles, gepaart mit den lateinamerikanischen Rhythmen und der Stimme La Lupes, ergeben einen Mix, dessen Faszination man sich nicht entziehen kann. Das Ensemble sei erwachsen geworden, hatte die Dramaturgin Lucie Machan in ihrer Einführung erklärt. Das stimmt, aber es hat sich dabei auch etwas unglaublich Verspieltes erhalten. Das Premierenpublikum explodierte förmlich in Applaus nach dem Stück.

Ganz anders die kühlen, ästhetischen, teils auch witzigen Bilder des Stücks «Naked Ape» von Magadan. Thematisch werden sich Instinkt und Intellekt gegenüber gestellt, musikalisch elektronische Klänge und ein Violinkonzert von Bach. Für skurrile Momente sorgt der Professor, welcher versucht, in einer Kunstsprache die Anatomie der Tänzer zu erklären, eine Anatomie, die sich nicht immer so verhält wie sie sollte.

Als letztes taucht man ein in die Welt der Nachtschwärmer in «Shades» von Foniadakis, verliert sich mit ihnen in einer mit speziellen Lichteffekten durchbrochenen Dunkelheit, spürt den Beat, der sich im Körper verkrallt und erlebt das Getriebene, Atemlose, Fiebrige einer durchtanzten Nacht in einem Club. Und wenn der Vorhang fällt, sitzt man selber irgendwie atemlos da und fragt sich, wie es möglich ist, dieses Tempo, diese Körperspannung und Konzentration so lange zu halten, ohne sich auch nur das geringste Zeichen von Anstrengung anmerken zu lassen. Das ist Können auf höchstem Niveau.

Also hingehen, sich einlassen auf dieses tänzerische Feuerwerk und am Ende das Ensemble «Tanz Luzerner Theater» feiern, wie es das Premierenpublikum getan hat. Ein Dankeschön an die Truppe für dieses einzigartige Erlebnis!

Homepages der andern Kolumnisten: www.marvinmueller.ch www.irenehubschmid.ch www.leonardwuest.ch   Paul Ott:www.literatur.li

www.innerschweizonline.ch

www.bochumer-zeitung.net

http://www.leonardwuest.en-a.ch/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s